Mit ‘Virtuelle-IP’ getaggte Beiträge

heartbeatheartbeat ist eine ClusterManagment-Software, welche zum Linux-HA-Projekt gehört.

In diesem Artikel wird beschrieben wie man Heartbeat zum Umschalten einer virtuellen IP verwendet (alternativ zum bereits beschriebenen ucarp). Heartbeat kann aber deutlich mehr leisten, z.B. die Überwachung von Diensten. Eine gute Übersicht findet man in der englischsprachigen Wikipedia. (mehr …)

Advertisements

Durch ucarp lässt sich die Verfügbarkeit von IP-Systemen deutlich erhöhen. Dies wird durch den Einsatz virtueller IP-Adressen auf verschiedenen Servern erreicht. Das Haupteinsatzgebiet von CARP ist eigentlich die Hochverfügbarkeit von Gateways, jedoch lassen sich auch andere Dienste wie Webserver sehr einfach redundant auslegen. (mehr …)