Archiv für die Kategorie ‘Debian’

elasticsearch ES_HEAP_SIZE & memlock unter debian

Veröffentlicht: Juni 18, 2016 in Debian
Schlagwörter:

debian-logoUnter Debian/Ubuntu ist die Konfiguration/Änderung der ES_HEAP_SIZE und vom memlock leider etwas schwieriger als die Elasticsearch-Dokumention vermuten lässt. Vorallem sollte man aber Finger von Änderungen an Berechtigungen lassen, wie sie die eine oder andere Website empfiehlt.

(mehr …)

Advertisements

debian-logoManchmal möchte man automatische Updates nicht täglich sondern nur einmal die Woche z.B. an einem Dienstag ausführen. unattended-upgrades selbst bietet keine direkte Möglichkeit Updates an einem speziellen Wochentag auszuführen, aber durch einfaches setzten eines Zeitstempels kann man dem Tool vorgaukeln das dass letzte Update am gewünschten Wochentag durchgeführt wurde. Setzt man nun noch den Upgrade-Zeitraum auf 7 Tage ist das gewünschte Ziel erreicht. (mehr …)

snmpd: error on subcontainer ‘ia_addr’ insert (-1)

Veröffentlicht: Februar 2, 2016 in Debian
Schlagwörter:

Ursache für diese Fehlermeldung ist ein Bug in Debian, welcher zumindest in stable bis heute nicht behoben ist. Der Fehler lässt sich glücklicherweise sehr leicht beheben:

sed -i 's/Lsd/LS6d/g' /etc/default/snmpd
service snmpd restart

Debian: Oracle Java 8 Installation

Veröffentlicht: Juni 10, 2015 in Debian
Schlagwörter:, ,

Mit dem hier beschriebenen Vorgehen wird sowohl Oracle JDK8, als auch JRE8 installiert.

Installation
echo "deb http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main" > /etc/apt/sources.list.d/webupd8team-java.list
echo "deb-src http://ppa.launchpad.net/webupd8team/java/ubuntu trusty main" >> /etc/apt/sources.list.d/webupd8team-java.list
apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys EEA14886
apt-get update
apt-get install oracle-java8-installer

 

Java Umgebung

Durch das Paket werden automatisch die Java Umgebungsvariablen, und JDK8 als das Default-JDK, gesetzt.

sudo apt-get install oracle-java8-set-default

 

Lizenz automatisch akzeptieren
echo oracle-java8-installer shared/accepted-oracle-license-v1-1 select true | /usr/bin/debconf-set-selections

 

automatische Updates mit unattended-upgrades

Veröffentlicht: Mai 31, 2015 in Debian
Schlagwörter:,

debian-logoEine der wichtigsten Aufgaben für einen Admin besteht darin, Sicherheitsaktualisierungen zeitnah einzuspielen. Unter debianbasierten Distributionen lässt sich dies mittels unattended-upgrades automatisieren. Sofern ein Mailserver und das Programm mailx installiert ist, können entsprechende Reports nach jeder Installation oder nur im Fehlerfall versand werden. (mehr …)

installierte Pakete mit debsums verifizieren

Veröffentlicht: Mai 23, 2015 in Debian
Schlagwörter:, ,

debian-logoEin Programm verhält sich nicht so wie es sich verhalten soll? Die Ursache für fehlerhafte Pakete können vielfältig sein: Stromausfälle, instabile Netzwerkverbindungen oder Angreifer. Mit dem Kommando debsums können die Checksummen von Dateien überprüft werden, die über Debian-Pakete auf dem System installiert wurden.

Mit debsums kann der Admin Veränderungen an Dateien im System feststellen. Diese Veränderungen können im Falle von Konfigurationsdateien natürlich gewollt sein, aber es gibt auch eine Vielzahl von Möglichkeiten in denen Veränderungen ungewollt hervorgerufen werden. Somit kann es hilfreich installierte Pakete gegen ihre MD5-Prüfsummen zu checken. Bei der Arbeit bedient sich debsums dafür diverser Prüfsummenlisten, welche unter /var/lib/dpkg/info/*.md5sums liegen.

cat /var/lib/dpkg/info/xterm.md5sums
09487426755285ceeca46c8b6d5a107b  usr/bin/koi8rxterm
bd51c5a10a1198acdc7aebe79f7050f7  usr/bin/lxterm
104b9e31f4178307e90bc7bf33485bb1  usr/bin/resize
9302ba8a99c2460fae59f88d4039edb6  usr/bin/uxterm
7adb12b6106295aff9d0e82fab3f9cbd  usr/bin/xterm
14eaa9cdb5cc2615550213f3fa58a2d5  usr/share/applications/debian-uxterm.desktop
76db9491fa42c58bb16fb02b803b1b41  usr/share/applications/debian-xterm.desktop

(mehr …)

über Debian GNU Linux

Veröffentlicht: Mai 22, 2015 in Debian

debian

Debian GNU Linux

Debian (englische Aussprache [ˈdɛbi̯ən]) ist eine Linux-Distribution, welche durch Ian Murdock am 16. August 1993 ins Leben gerufen wurde (damit ist Debian die 2 älteste noch existierende LinuxDistribution). Debian ist eine der wenigen Distributionen, die sich selbst GNU/Linux nennen. Sie folgt somit der Auffassung der Free Software Foundation dass das Linux-OS eine Variante des GNU-Systems ist.

Der Name der Distribution leitet sich von dem Vornamen des Debian-Gründers Ian Murdock und seiner Ex-Frau Debra ab.

Bekannt ist Debian besonders für seine Paketverwaltung dpkg und dessen Frontend apt.

Aktuell gibt es für Debian GNU Linux über 37500 Programmpakete. (mehr …)